Mitarbeiter Shooting, Shooting, Mitarbeiter, GEZE Azubis, Auszubildende, Trainee, Nachwuchskräfte, Praktikanten

Gute Job-Aussichten bei GEZE - auch ohne Studium

Nicht jeder Abiturient braucht ein Studium, um auf die Karriereleiter zu kommen. Auch eine Ausbildung bietet jungen Menschen beste Entwicklungschancen. Sicherheit, Selbstbestimmung und Praxisbezug sind nur einige der Vorteile. Unser Azubi Marc Stöckl berichtet von seinen Erfahrungen bei der Berufswahl.

Berufsausbildung als Jobgarantie

Nach dem Abitur steht Marc Stöckl vor der Frage, vor der die meisten seiner Klassenkameraden stehen: Was tun? Viele haben nach zwölf Jahren Schule erstmal genug von Schreibtisch und Lernen. Aber nun hat er schon einmal die allgemeine Hochschulreife, dann soll es schon auch ein Studium sein. „Ich wollte eigentlich unbedingt nach dem Abitur studieren, habe jedoch bereits während dem ersten Semester festgestellt, dass dieses Studium das Falsche für mich war und mich bereits von Anfang an nicht richtig begeistert hat.“ Und auch da ergeht es Marc wie vielen anderen. Denn tatsächlich beendet jeder Vierte im Bachelor-Studium die Universität oder die Hochschule vorzeitig. Häufig starten sie eine neue Chance in einem Ausbildungsberuf. Und sind dort genauso willkommen wie Abiturienten, die sich direkt nach der Schule bewerben. Denn eine Berufsausbildung ist häufig eine echte Option.

Eine Berufsausbildung ist nahezu eine Jobgarantie, denn insgesamt können derzeit nach DIHK-Schätzung rund 1,6 Millionen Stellen in den Unternehmen längerfristig nicht besetzt werden

Dr. Eric Schweitzer, DIHK-Präsident
Ausbildung bei GEZE heißt Zusammenarbeit.

Ausbildung bei GEZE heißt Zusammenarbeit. Lehrlinge arbeiten nicht für den Papierkorb. Sie schaffen im Team und mit ausgebildeten Fachkräften echte Werte für sich und das Unternehmen. Das macht stolz. © Karin Fiedler / GEZE GmbH

Und auch nicht zu verachten: Mit einem Abschluss der Höheren Berufsbildung, also als Meister oder Fachwirt, verdient man sehr gut. Diese Qualifikationen schützen in Zeiten in denen viele „Handwerker“ gesucht werden, oft noch besser vor Arbeitslosigkeit als ein Studium.

Mit Praxis zum Erfolg

Es sind die persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Perspektiven, die am Ende Erfolg im Beruf bringen. Die meisten Abiturienten in Ausbildung begründen ihre Wahl mit dem größeren Praxisbezug: „Der Praxisbezug ist in der Ausbildung viel stärker vorhanden, was für mich ein entscheidender Grund für die Ausbildung war,“ argumentiert der 21-jährige Marc Stöckl, der als Auszubildender im dritten Lehrjahr bei GEZE gerade seine Lehrzeit beendet. „Zudem bekommen wir eigene Projektarbeiten und damit auch ziemlich schnell Verantwortung übertragen – das macht natürlich besonders viel Spaß und man lernt schnell sehr viel.“

Die Vorteile einer beruflichen Ausbildung sind vielfältig

Mitarbeiter Shooting, Shooting, Mitarbeiter, GEZE Azubis, Auszubildende, Trainee, Nachwuchskräfte, Praktikanten

Marc Stöckl blickt zuversichtlich in die Zukunft: "Bei GEZE habe ich noch viele weitere Möglichkeiten der Fortbildung. Ich kann zum Beispiel meinen Meister oder Techniker machen. Auch ein duales Studium kann ich mir sehr gut vorstellen.“ © Karin Fiedler / GEZE GmbH

Tatsächlich verbringen Lehrlinge im Schnitt 70 Prozent der Ausbildungszeit im Betrieb und 30 Prozent in der Berufsschule. Damit ist die duale Ausbildung sehr praxisorientiert – insbesondere im Vergleich zu einem Studium. Nach mindestens zwei bis maximal dreieinhalb Jahren ist die Ausbildung mit einer Abschlussprüfung in mündlicher und schriftlicher Form beendet– und die Azubis haben eine umfassende berufliche Handlungskompetenz erworben.

Für Marc Stöckl sind das die Vorteile einer beruflichen Ausbildung:

  • Man hat viel mehr Praxisbezug.
  • Man hat klar formulierte Aufgaben und kann trotzdem eigenverantwortlich arbeiten
  • Man arbeitet von Anfang an im Team, bekommt Unterstützung vom Ausbilder und den anderen Azubis.
  • Man wird häufig vom Unternehmen übernommen. Der Berufseinstieg lässt also nicht lange auf sich warten.
  • Man kann nach der Ausbildung auch noch ein Studium anfangen und dieses stressfreier finanzieren.
  • Zusätzlich ist man auch finanziell unabhängiger, da man sein eigenes Geld verdient.

GEZE bietet Weiterbildung nach Maß

Nach der Ausbildung muss das Lernen noch nicht zu Ende sein - GEZE bietet seinen Azubis und Beschäftigten individuelle Unterstützung bei Weiterbildungen und Aufstiegsqualifikationen. Darunter versteht man alle berufsbegleitenden Maßnahmen der beruflichen Fortbildung, die im Regelfall auf einer abgeschlossene Berufsausbildung aufbauen. Z.B.

  • Fachwirt (m/w)
  • Meister (m/w)
  • Techniker (m/w)
  • Bachelor (m/w)
  • Master (m/w)

Wenn die Qualifizierungen berufsbegleitend stattfinden, beteiligt sich GEZE an den Kosten. Zur persönlichen Fortbildung können GEZE-Mitarbeiter die Arbeitszeit reduzieren, Bildungsurlaub oder unbezahlten Urlaub nehmen.
Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, sich bei GEZE zu bewerben:

Zu den offenen Stellen