Themen

Frische Luft durch Raumklimaregelung

Der moderne Mensch verbringt etwa zwei Drittel seiner Lebenszeit in Innenräumen. Klar, dass die Qualität der Raumluft einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat. Damit jederzeit eine gute Luftqualität und ein angenehmes Raumklima herrscht, werden Gebäude immer häufiger mit intelligenten Raumklimaregelungen ausgestattet – für mehr Komfort und bessere Energieeffizienz.

Gute Raumluft und thermische Behaglichkeit

Da wir unsere Umwelt unterschiedlich empfinden, lässt sich das sogenannte "Wohlbefinden" nicht einheitlich messen und definieren. Allerdings ist es möglich Raumzustände herzustellen, in denen sich die meisten Menschen gut fühlen. In der Gebäudeplanung muss die Luftqualität und die thermische Behaglichkeit berücksichtigt werden. Genauer gesagt: der CO2-Gehalt, die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Luftbewegung im Raum.

Die Technik ist hier bereits weit: Mit Sensoren und individuell wählbaren Einstellungen lässt sich das Raumklima überwachen und optimieren. Ziele sind sowohl das Wohlbefinden der Raumnutzer als auch das Minimieren der dafür aufgewendeten Energie. Also Wohlbefinden und Energiesparen in automatisierter Form: In Nutzungszeiten steht der Komfort der Raumnutzer im Vordergrund der Regelung, in Zeiten der Nichtnutzung die Energieeffizienz. Weitere Vorteile sind der Schutz des Inventars und der Bausubstanz. Denn Schäden durch eindringendes Regenwasser oder Schimmel, die durch zu hohe Luftfeuchtigkeit entstehen, werden vermieden.

Touch Panels ermöglichen die Bedienung über Display.

Touch Panels ermöglichen die Bedienung über Display.

Steuerung über Sensoren für mehr Luftkomfort

Sensoren messen innen die Raumluftqualität und außen die Sonneneinstrahlung, Niederschläge, Windgeschwindigkeit und Temperatur. Auf Basis dieser Sensordaten werden daraufhin Heizung, Kühlung, Sonnenschutzeinrichtungen und automatisierte Fenster gesteuert. Dabei gilt die CO2-Konzentration als wichtigster Indikator für die Qualität von Raumluft. Der CO2-Gehalt der Raumluft steigt mit der Anzahl und der Verweildauer der Personen und der Intensität ihrer körperlichen Aktivitäten. Je höher die CO2-Belastung im Raum, desto mehr Frischluft fordert der Regler an.

Raumregler, oft auch mit Touch-Displays, dienen als Bedieneinheit in den einzelnen Räumen. Sie sind die Nutzerschnittstelle zum Gebäude, d.h. die Nutzer können die Raumtemperatur selbst wählen. Dabei wird die Kühlung durch die Klimaanalage und die Frischluftzufuhr durch automatisierte Fenster aufeinander abgestimmt.

Raumklimaregelung in einer Turnhalle mit natürlicher Lüftung

© GEZE GmbH
Raumklimaregelung in einer Turnhalle mit natürlicher Lüftung

Zeitgesteuerte Raumlüftungen und Szenarien wählbar

Die Raumklimaregelung ermöglicht auch zeitgesteuerte Komfortfunktionen wie etwa das automatische Öffnen und Schließen von Fenstern, Rollläden oder Jalousien zu bestimmten Tageszeiten. Beispielsweise kann vor Eintreffen der ersten Mitarbeiter eine Intensivlüftung, die sogenannte Frischluftspülung, erfolgen. Im Sommer nutzt die Funktion "Nachtauskühlung" die Kühle der Nacht und der frühen Morgenstunden, um die Räume natürlich abzukühlen und somit Energiekosten zur Kühlung zu sparen.

Darüber hinaus können auch verschiedene Szenarien, bzw. verschiedene Energieniveaus für jeden Raum gewählt werden, wie z.B. Komfort, Standby, Economy (Nachtabsenkung) oder Gebäudeschutz. Eine Umschaltung der Szenarien, kann sowohl über Zeitprogramme, Präsenzerkennung oder manuelle Bedientaster erfolgen. Weitere mögliche Szenarien mit jeweils optimalen Werten für Beleuchtung, Lüftung, Sonnenschutz sind z.B. Meeting, Präsentation oder Büroarbeit sind ergänzend wählbar.

Kommunikation über Gebäudebusse oder Funk

Es gibt unterschiedliche Bussysteme (z.B. KNX oder BACnet), um die Kommunikation zwischen Aktoren und Sensoren zuverlässig zu ermöglichen. Verwendet werden aber auch Funksysteme (darunter ZigBee, Z-Wave, EnOcean oder KNX-RF. Mit ihnen können Gebäude auch im Nachhinein automatisiert werden, ohne aufwändige Verkabelung.

Merkmale einer Raumklimaregelung

GEZE Lüftungs- und Raumklimasteuerung

Die GEZE Raumklimaregelung zur kontrollierten natürlichen und energiesparenden Lüftung ergänzt das GEZE Fensterantriebs- und RWA-Programm. Auch die RWA-Systeme sind durch Sensoren und Steuerungselemente erweiterbar und lassen sich in Gebäudeleitsysteme integrieren.

Über das Schnittstellenmodul IQ box KNX ermöglicht GEZE die einfache Integration der automatisierten Fensterantriebe in KNX-Umgebungen – für ein intelligentes Zusammenspiel von Fensterantrieben und Sensoren. Auch weitere KNX-fähige Systeme und Antriebe oder Gebäudetechnikkomponenten wie Sonnenschutzsysteme, Heizungsregelungen oder Klimaanlagen können an die GEZE Raumklimaregelung angebunden werden.

GEZE bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Automatisierung von Raumklima-Komponenten. Unsere vollautomatische Steuerung ist objektspezifisch äußerst flexibel und einfach erweiterbar.

Sven Kuntschmann, Segmentleiter Fenstertechnik

Mit dem Schnittstellenmodul IO 420 werden alle GEZE Systemkomponenten zu "Netzwerkern". Automatische Türsysteme, Lüftungstechnik und RWA sowie Sicherheitssysteme, lassen sich zur Automatisierung ihrer Funktionen über BACnet in die übergeordnete Gebäudeleittechnik integrieren. Damit leistet GEZE einen Beitrag zu einem Smart Building durch intelligente Gebäudevernetzung.

Da die Anforderungen an Raumklimaregelungen und ausgeklügelte Lüftungssteuerungen sehr unterschiedlich sind, werden diese Lösungen je nach Bauobjekt individuell projektiert. Das GEZE Customer Solution Team hilft gerne bei Konzept und Planung.

Das GEZE Leistungs- und Produktangebot für die Raumklimaregelung

  • Antriebssysteme zur Be- und Entlüftung
  • Lüftungslösungen: einfache Auf/Zu-Steuerung einzelner Fenster oder Fenstergruppen bis hin zu umfangreichen Zentralsteuerungen
  • Komfortlösungen für automatisches Lüften in Abhängigkeit von Witterung, Temperatur und Luftqualität
  • Einfache funkbasierte Lösungen für Einzelräume bis zu komfortablen Raum-/Gebäudesteuerungen ansteuerbar über ein modernes Touch Display
  • Intelligente RWA-Steuerzentralen ermöglichen ebenfalls Lüftungsfunktionen

Zum Schnittstellenmodul GEZE IQ box KNX

Zur Notstromsteuerzentrale GEZE MBZ 300 N24

Zum universellen Kettenantrieb GEZE Slimchain

Systembeispiel: Sporthalle mit RWA und Raumklimaregelung

Schema Raumklimaregelung in einer Sporthalle

© Elsner Elektronik GmbH und GEZE GmbH
Schema Raumklimaregelung in einer Sporthalle

Als Beispiel dient ein Gebäude mit verschiedensten Räumen: Sporthalle, Eingangsbereich, Technikraum, Umkleideräume und Duschräume.

Produktvideo

GEZE Kettenantrieb Powerchain für die automatische Raumlüftung

Ausgefeilte Lösungen aus einer Hand

GEZE Raumklimaregelungen sind kundenspezifische Applikationen bestehend aus kombinierten RWA- und Lüftungssystemen. Mit Customer Solutions von GEZE profitieren Sie von ausgefeilten, individuellen Lösungen, die bestmögliche Sicherheit und Komfort bieten. Und das komplett aus einer Hand. Für alle Fragen steht von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme ein Ansprechpartner zur Verfügung.

  • Natürliche automatische Lüftung hat eine sehr hohe Akzeptanz bei Endnutzern, insbesondere wenn sie manuell eingreifen können (z.B. durch lokale Lüftungstaster).
  • Ein Lüftungskonzept auf Basis einer natürlichen Lüftung minimiert oder vermeidet die Planung von Lüftungsschächten im Gebäude. Im Vergleich zur maschinellen Lüftung sind keine zusätzlichen Lüftungs-Öffnungen in der Fassade notwendig und beeinflussen so die architektonische Gestaltung der Fassade nicht.
  • geräuscharmer Betrieb (Keine Ventilatoren-Geräusche)
  • geringere Investitions- , Installations- und Wartungskosten als bei maschinellen Lüftungsanlagen
  • Beratungsfreundlich, planungssicher, skalierbar:
    mit den kompakten Antriebssteuermodulen lassen sich verschiedene Lüftungskonzepte (Einzel-, Gruppen-, Zentralsteuerungen) einfach planen und skalieren.

Architektenhotline

Über unsere GEZE Architektenhotline erhalten Sie täglich von 7:30 bis 17:00 Uhr detaillierte Informationen und Beratung zu unseren Produkten und deren Einsatz durch unsere Objektberater.

Telefonnummer: +49-7152-203-112

Montage, Inbetriebnahme und Betrieb leicht gemacht

Wir bieten eine einfache Montage und Inbetriebnahme, z.B. durch Schaltbild und Beschreibung auf einzelnen Antriebssteuerungen. Dadurch verringern sich Fehlerquellen und der Anschluss geht schnell. Die Skalierbarkeit der Steuerung ermöglicht maximale Flexibilität und die Ersatzteile können im Servicefahrzeug gelagert werden, da nur wenige Steuerungstypen im Einsatz sind.

Zu den Schulungen und Seminaren von GEZE

Komfort und Freiheit

GEZE ist der Partner in jeder Planungsstufe. Von der ersten Beratung, über die Montage bis hin zum After-Sales. Durch unser Branchen-Know-how können wir zielgerichtet einzelne Objektlösungen schnell beraten, da die Ansätze hier meist sehr ähnlich sind.

Im Betrieb stehen GEZE Raumklimaregelungen für:


Komfort

  • automatische Lüftung und manueller Eingriff möglich
  • intuitive zentrale Steuerung über ein modernes Touch-Display oder einfach durch lokale Taster (abhängig von der Lösung)


Freiheit

  • "echte" Frischluft
  • manueller Eingriff über Taster