Referenzen

Maßgeschneiderte RWA-Lösungen in historischer Architektur

Die Schlosskirche zu Wittenberg ist UNESCO-Kulturstätte, ein beeindruckendes Beispiel neoromanischer Architektur und ein Besuchermagnet. GEZE hat dazu mit hochwertigen Türsystemen dazu beigetragen, eine maßgeschneiderte RWA-Lösung in der denkmalgeschützten Lutherkirche umzusetzen.

Vorbeugender Brandschutz für die historische Lutherkirche

Seit der Mönch Martin Luther hier seine 95 Thesen anschlug, gilt die Schlosskirche zu Wittenberg als Symbol für den Beginn der Reformation. Um Tausenden Besuchern weiterhin Zugang zu dieser Kulturstätte zu ermöglichen, musste der Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes mit den modernen Anforderungen an Sicherheit und vorbeugenden Brandschutz in Einklang gebracht werden. GEZE hat dafür modernste Tür- und Sicherheitstechnik geliefert.

Modernste RWA-Komponenten sichern die Fluchtwege

Außenaufnahme der Dachausstiegstür vom Turm

© MM Fotowerbung für GEZE GmbH
Fluchtweg und RWA-Komponente: die Dachausstiegstür der Lutherkirche.

Am Beispiel der Lutherkirche zeigt sich, wie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) in Kombination mit moderner Schloss- und Türtechnik in historischen Bauwerken stimmig realisiert werden können. So musste im Zuge einer Sanierung unter anderem das Turmtreppenhaus an die bauaufsichtlich geforderten Bestimmungen in puncto Brandschutz und Sicherheit angepasst werden. Im Brandfall ist es lebenswichtig, dass das Treppenhaus rauchfrei bleibt, damit die Flucht- und Rettungswege sicher genutzt werden können. Gleichzeitig muss die Tür entsprechend den Versicherungsrichtlinien verriegelt sein und ein Missbrauch an die Einbruchmeldeanlage gemeldet werden. GEZE hat diese komplexen Anforderungen mit einem kombinierten System aus RWA-Komponenten, modernster Schlosstechnik und Türsystemen erfüllt.

Fluchtwegtür und Abzugsfläche in einem

Nahaufnahme Türblatt mit Antipanik-Schloss IQ Lock

© MM Fotowerbung für GEZE GmbH
GEZE Antipanik-Schloss IQ lock an der Dachausstiegstür der Lutherkirche.

Der natürliche Rauch- und Wärmeabzug kann nur funktionieren, wenn ausreichend Zu- und Abzugsflächen vorhanden sind. In der Lutherkirche befinden sich die Zuluftflächen im unteren Teil der Kirche. Durch sie strömt Luft nach, sodass bei Feuer entstehende Rauchgasmengen mit der Thermik aufsteigen und über die Abzugsfläche im oberen Gebäudeteil abziehen. Als RWA-Öffnung dient die Tür zum Dachausstieg des fensterlosen Turms. Sie öffnet im Brandfall nach außen und dient damit gleichzeitig als zusätzliche Fluchtwegtür. Das Türsystem schließt über ein selbstverriegelndes Antipanik-Schloss, das im Gefahrenfall jederzeit manuell von innen geöffnet werden kann und damit die Anforderungen einer Fluchttür erfüllt.

Kombiniertes RWA- und Fluchtwegsystem für die Lutherkirche

Im Brandfall wird der Feueralarm über den Rauchmelder oder manuell ausgelöst. Parallel dazu steuert die RWA-Steuerzentrale automatisch die Zu- und Abluftöffnungen des Gebäudes an. Das Antipanik-Schloss entriegelt die Turmtür bei Alarm in weniger als einer Sekunde und ermöglicht ein manuelles Öffnen des Türsystems. Gleichzeitig erfolgt eine automatische Meldung an die Einbruchanlage über den offenen Türzustand. Die Kombination einer RWA-Steuerzentrale mit dem „IQ lock“-Antipanik-Schloss und dem invers montierten GEZE Türschließer TS 5000 erfüllt die komplexen Anforderungen in diesem historischen Gebäude und sichert einen schnellen Rauch- und Wärmeabzug sowie zuverlässige Fluchtwege.

GEZE Produkte in der Lutherkirche

  • IQ lock Antipanik-Schloss
  • GEZE Türschließer TS 5000